wie es ist

Heute Termin beim Arzt – es ging auch darum, dass ich mit der aktuellen Bedarfsmedikation nicht hinkomme bzw dass ich Tavor (eins der Bedarfs) nicht regelmäßig nehmen möchte, aber grad regelmäßig was bräuchte und daher eben eine Alternative her muss. Weil ich nicht davon ausgehe, dass das in 2 Wochen dann anders sein wird.

Zu viel inneres und äußeres Chaos.

MissMutig hat mich dankenswerterweise zum Arzt gefahren, sonst hätte ich den Termin gar nicht wahrnehmen können.

Ein Medikament, dass ich schon abends nehme, kommt nun auch tagsüber dazu und wenn das nicht reicht soll ich anrufen, dann gibts eben was anderes oder noch was dazu.

Ich kann es wahlweise fest oder eben bei Bedarf nehmen – da muss ich noch schauen.

Ansonsten: den Nachmittag auf meinen genialen Balkonstuhl auf dem Balkon verbracht.

Da direkt nach Arzttermin Wohnungstermin mit Betreuer war (er hatte ja Freitag abgesagt und auf heute verschoben) und das wirklich sehr sehr sehr sehr anstrengend war, bin ich einfach völlig alle und war zu nichts mehr zu gebrauchen.

Morgen im Laufe des Tages wird der  Blog dann passwortgeschützt sein.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s