dies und das

Für die Umstände geht es soweit gut. Ich bin halt wieder weit weg, sehr im Moment, bloss nicht denken oder gar fühlen. Also wieder im nicht-sein.

Mit Yari übe ich nach wie vor Leinenführigkeit. Gerade wenn andere Hunde im der Nähe, klappt das gar nicht, also üben wir das gezielt.

Da sie draußen aktuell oft nicht ansprechbar ist, geht es auch darum.

Man merkt ihr den Beagle grade sehr an, Gerüche sind extrem spannend und ablenkend. Und in ihren Augen wichtiger als alles andere.

Das trainieren mit Yaris lenkt mich auch ab. Ohne sie, keine Ahnung, mir sie lässt mich das alles gerade aushalten. Das ist ihr gegenüber sicher nicht fair, aber so ist es gerade..

Dazu kommt, dass der Zahnarzt ansteht, der Vortermin war heute,0 der erste Lachgastermin ist am 15.

Mit der gesetzlichen Betreuung gibt es auch Probleme, da sie einiges nicht wie abgesprochen macht. Auch das Geld für diesen Monat hat sie noch nicht überwiesen, was echt nervt. Es sollte eigentlich am 30. schon auf meinen Konto sein. Das gilt auch für die Miete und ich gehe davon aus, dass sie auch die noch nicht überwiesen hat.

Heute wollte sie es eigentlich machen, doch bisher noch nichts.

Eigentlich sollte das eine Erleichterung sein, aber wenn ich mich nicht drauf verlassen kann, ist es das Gegenteil.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s