Müde

Ich bin so unfassbar müde. Mein Blutdruck quasi nie über 100 (oberer Wert) und das merke ich deutlich.

Die Betreuungssituation ist ne Katastrophe. In den letzten 8 Wochen hatte ich statt 3 Stunden pro Woche, insgesamt 3 Stunden Wohnungstermin.

Alle anderen Termine wurden abgesagt. Der letzte nicht Mal das.

Somit wird es einen erneuten Betreuerwechsel geben. Vielleicht. Denn ehrlichgesagt weiß ich nicht, ob sie überhaupt jemanden haben.

Dazu kommt Stress mit dem Landkreis bezüglich der Verlängerung der ambulanten Betreuung.

Ansonsten: ich habe Stiftungen raus gesucht, an die ich einen Antrag auf Unterstützung für die Assistenzhunde-Ausbildung vom Yari schicken möchte.

Dazu die schriftliche Bestätigung, das Yari zugelassen wird, eine ausführliche Stellungnahme warum und wieso ein Assistenzhund, eine grobe Aufstellung der Kosten, was bisher dafür getan usw und dann natürlich ein möglichst individualisierbares Anschreiben an jede Stiftung/Organisation usw.

Die Stiftungen/Organisationen hab ihm nun weitestgehend ausgewählt (sprich, die jeweiligen Satzungen durchgelesen, so fern verfügbar, und auf „kommen wir in Frage?“ geprüft. Über sind jetzt noch ca. 20, bei denen es eben ergreifen möglich wäre,weil die Vorraussetzungen passen oder ich keine Satzung bzw Vorraussetzungen gefunden habe.

Die Stellungnahme ist grob fertig, der Rest fehlt noch, wobei ich seit Donnerstag echt Schwierigkeiten habe mich da ran zu setzen.

Möchte es bis Ende der Woche aber fertig haben und nur noch Briefmarken und Umschläge besorgen müssen, nächste Woche dann abschicken.

Es fällt mir schwer, viel schwerer als gedacht, aber ich werde es durch ziehen.

Nachdem ich auf meine alte (von vor 5 oder 6 Jahren) Brille gewechselt habe, diese nach Sturz nun nur noch ein Glas hat, habe ich morgen einen Termin bei Fielmann. Hoffend, das ich bei den Nulltarif-Teilen was finde, den die Gläser werden teuer genug.

Aber ich bin froh, das jetzt endlich zu machen, das nicht richtig sehen können, macht mich wahnsinnig.

Ich weiß, es fehlen so manche Antworten per Mail, ich versuche sie diese Woche zu schreiben!

Was die Ausbildung angeht: wir üben fleißig Leinenführigkeit und hinter mir bleiben. Ohne Ablenkung klappt das auch schon sehr gut, mit weniger.

Außerdem üben wir Geduld und Impulskontrolle, was vom uns beiden viel Heduld erfordert.

Aber wir kommen voran. Außerdem machen wir mehr Suchspiele, das mag Yari sehr, aber auch da hängt es noch sehr am nicht ablenken lassen.

Pubertät halt.

Ich bin so froh sie zu haben, keine Ahnung was aktuell wäre, wenn ich die nicht hätte.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Fragen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s