Noch nichts neues

Die Eignungsprüfung war ziemlich genau. 58 Tests, wir brauchten gut 1,5 Stunden (normal wohl eher 2 Stunden).

Yari hat in zwei Bereichen nicht gut abgeschnitten, der Rest war super. Dummerweise zählen diese 2 Bereiche zu den wichtigen.

Dabei ging es nicht darum, das sie das nicht lernen könnte (das könnte sie diese sicher), sondern darum, dass sie ihren Wesen nach lieber anders reagieren würde, sich in diesen Situationen sich gelernt eben gegen ihr Wesen verhalten müsste.

Ergebnis gibt es wohl erst Dienstag. Die Videos werden auch in slowmotion angeschaut, um eben Körpersprache auch genau anzuschauen, und dann ausgewertet.

Die Videod werden dann auch von einer zweiten Assistenzhundetrainerin ausgewertet. Da diese leider erkrankt ist, bekommen wir das Ergebnis erst etwas später.

Auch klar ist: die Aufgaben, die für mich wichtig sind, kann sie auf jeden Fall erlernen, aber ob es dann für den Schein reicht, ist eben noch unklar.

Wir sind also weiter gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Fragen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s