Schwimmen

K. hat mich heute zum Schwimmen eingeladen – es war einfach nur super – ich hab das so vermisst und ich will dringend versuchen das wieder regelmäßiger unter zu bekommen. Das perfekte Training.

Immerhin hab ich 20 Bahnen geschafft und es wäre auch noch etwas mehr gegangen, aber die Zeit war um.

Ich kann es kaum beschreiben – aber durch das Wasser zu gleiten und voran zu kommen – ich war fast euphorisch – es hat so unglaublich gut getan.

Was die Betreuung angeht – so hat die Koordinatorin wohl eine mündliche Zusage erhalten – ich trau dem noch nicht recht und hoffe, dass wir es bald schriftlich bekommen – dann werde ich auch den Passwortschutz wieder aufheben.

Heute war also ein guter Tag. Ein wirklich guter Tag. An den letzten kann ich mich gar nicht wirklich erinnern. Das Schwimmen hat da irgedwas freigesetzt – was Gutes. Das mich auch für kurze Zeit ins hier und jetzt geholt hat, nicht nur nicht-sein, sondern einfach sein. Das war schön.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s